Sekundarschule-Süd

Castrop-Rauxel
 

Schulprofil


Aufbau der Sekundarschule


Die Sekundarschule ist eine Schule der Sekundarstufe I. Es können alle damit verbundenen Abschlüsse erreicht werden. Die Schülerinnen und Schüler werden darauf vorbereitet, ihren Bildungsweg in der gymnasialen Oberstufe, an einem Berufskolleg oder in der Berufsausbildung fortzusetzen. Der Unterricht wird im Klassenverband oder in Kursen erteilt. Diese neue Schulform bietet also die Möglichkeit des längeren gemeinsamen Lernens. Die Sekundarschule ist eine Schulform für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von der Schulformempfehlung.

Die Sekundarschule-Süd arbeitet in einer teilintegrierten Form.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 werden die Kinder im Klassenverband unterrichtet. Diese Zeit soll den Schülerinnen und Schülern Orientierung bieten und ihnen ermöglichen sich in der weiterführenden Schule zu finden. Mit der Jahrgangsstufe 6 wählen die Schülerinnen und Schüler einen Schwerpunkt im Bereich Wahlpflicht als Klassenarbeitsfach. Dazu gehören u.a. Naturwissenschaften, Darstellen und Gestalten, Französisch als zweite Fremdsprache und Arbeitslehre (Technik/Hauswirtschaft).

Zur Jahrgangsstufe 7 wird in den Fächern Mathematik und Englisch der Unterricht im Kursverband (Grundebene/Erweiterungsebene) unterrichtet. Die Entscheidung über die Zuweisung wird am Ende der Jahrgangsstufe 6 in der Versetzungskonferenz getroffen.

Zur Jahrgangsstufe 9 wird in den Fächern Deutsch und Chemie eine entsprechende Zuweisung vorgenommen. Chemie wird dabei binnendifferenziert im Klassenverband unterrichtet.

Ein Wechsel zwischen den einzelnen Niveaus ist jeweils zum Schuljahresende möglich und wird durch die Versetzungskonferenz beschlossen. Ein Wechsel ist bis zur Jahrgangsstufe 10 möglich und wird durch die Gestaltung des Unterrichts und der gegebenen Förderangebote für die Schülerinnen und Schüler ermöglicht.


Fächerkanon der Sekundarschule- Süd


Klasse 5

 Deutsch, Mathematik, Englisch, Erdkunde, Biologie, Technik, Wirtschaft, Kunst, Musik, Religion & Sport

Klasse 6

Deutsch, Mathematik, Englisch, Wahlpflicht, Geschichte, Physik, Technik, Wirtschaft, Kunst, Musik, Religion & Sport

Klasse 7

Deutsch, Mathematik, Englisch, Wahlpflicht, Erdkunde, Politik, Biologie, Chemie, Technik, Wirtschaft, Musik, Religion & Sport

Klasse 8

Deutsch, Mathematik, Englisch, Wahlpflicht, Geschichte, Politik, Chemie, Physik, Arbeitslehre/ Hauswirtschaft, Kunst, Religion & Sport

Klasse 9

Deutsch, Mathematik, Englisch, Wahlpflicht, Erdkunde, Politik, Biologie, Chemie, Technik, Wirtschaft, Kunst, Musik, Religion & Sport

Klasse 10

Deutsch, Mathematik, Englisch, Wahlpflicht, Geschichte, Erdkunde, Politik, Chemie, Phsyik, Arbeitslehre/ Hauswirtschaft, Wirtschaft, Kunst, Musik, Religion & Sport

 (vorbehaltlich der im Haushalt zur Verfügung stehenden Mittel.)


Mappenfarben



Arbeitslehre/ Hauswirtschaft/ Technik

orange

Biologie

hellgrün

Chemie

hellgelb

Deutsch

dunkelblau

Englisch

dunkelgelb

Erdkunde

dunkelgrün

Geschichte

schwarz

Kunst

beige

Logbuch

weiß

Mathematik

rot

Musik

grau

Physik

braun

Politik

pink

Religion

lila

Wahlpflicht

hellblau


 

Schulinterine Curricula

 


Arbeitslehre

ist in Bearbeitung

Biologie

ist in Bearbeitung

Chemie

ist in Bearbeitung

Darstellen und Gestalten

ist in Bearbeitung

Deutsch

ist in Bearbeitung

Englisch

ist in Bearbeitung

Erdkunde

ist in Bearbeitung

Französisch

ist in Bearbeitung

Geschichte

ist in Bearbeitung

Hauswirtschaft

ist in Bearbeitung

Kunst

ist in Bearbeitung

Mathematik

ist in Bearbeitung

Musik

ist in Bearbeitung

Physik

ist in Bearbeitung

Politik

ist in Bearbeitung

Religion

ist in Bearbeitung

Sport

ist in Bearbeitung

Technik

ist in Bearbeitung

Schul- und Hausordnung der Sekundarschule- Süd

1.     Wir verhalten uns auf dem gesamten Schulgelände rücksichtsvoll gegenüber    

        Menschen und Sachen.

2.     Wir verhalten uns so, dass ein gemeinsames Lernen für jeden möglich ist.

3.     Wir unterstützen uns gegenseitig.

4.     Wir lehnen Gewalt ab.

5.     Wir bringen uns selbst und andere nicht in Gefahr.

6.     Wir pflegen einen freundlichen Umgangston und sprechen eine angemessene

        Sprache.

7.     Wir kommen den Aufforderungen aller Mitarbeiter der Sekundarschule-Süd nach.

8.     Wir halten uns zur Unterrichtszeit und in den Pausen nur in den vorgesehenen und

         zulässigen Bereichen auf.

9.    Wir halten unser Gebäude und Schulgelände sauber.

10.  Wir nutzen elektronische Geräte und deren Zubehör nur in den dafür vorgesehenen

       Räumen und Zeiten.

11.  Wir kleiden uns angemessen.

12.  Wir achten auf gesunde Ernährung.

13.  Wir konsumieren auf dem gesamten Schulgelände keine legalen und illegalen Drogen.

 Wahlpflicht Unterricht an der Sekundarschule-Süd

Das Wahlpflichtfach ist das vierte Hauptfach ab Klasse 6 (ab Schuljahr 2020/21 ab Klasse 7) und wird in der Sekundarschule-Süd bis zur zehnten Klasse zweistündig unterrichtet. Der Unterricht findet in Doppelstunden statt.

An der Sekundarschule-Süd stehen die folgenden vier WP-Fächer zur Wahl:

-        Französich

-        Naturwissenschaften

-        Arbeitslehre

-        Darstellen und Gestalten

Ausführliche Informationen zum Wahlpflichtunterrricht finden Sie unter diesem Link:  Wahlpflichtunterricht%20an%20der%20Sekundarschule.pdf

 

 Die Mittagsfreizeit an der Sekundarschule-Süd

 

Die Mittagsfreizeiten sind Angebote im Rahmen des gebundenen Ganztages. An den beiden Standorten können die Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Angeboten wählen.

Es gibt freie Angebote und gebundene Angebote, für welche sich die Schülerinnen und Schüler für ein Halbjahr entscheiden.

An beiden Standorten haben die SuS an jedem langen Tag die Möglichkeit, Sportangebote wahrzunehmen, entweder als freies Angebot (Ballspiele) in Eigeninitiative oder aber als verbindliche Teilnahme an einer AG (z. B. Tanz).

Außerdem gibt es an beiden Standorten die Möglichkeit, Gesellschaftsspiele zu spielen und künstlerisch kreativ zu sein.

Eine feste Größe ist das gemeinsame Mittagessen in der Mensa. Hier engagieren sich ehrenamtlich tätiges Personal (Mütter/Großmütter) und Schüler für Schüler, indem sie als Mensadienst das Küchenpersonal unterstützen und für eine angenehme Atmosphäre in der Mensa sorgen.

Weiterhin fest installiert ist am Standort `Kleine Lönsstraße` die Öffnung der Bücherei: dort können die Schülerinnen und Schüler ein Buch in gemütlicher Atmosphäre lesen oder aber auch ausleihen. Auch hier engagiert sich ein Team aus Schülerinnen und Schülern im Büchereidienst.

Natürlich haben die Schülerinnen und Schüler an beiden Standorten die Möglichkeit, sich auf dem Schulhof zu bewegen, Fußball zu spielen, zu quatschen, zu toben oder sich auszuruhen. Schüler/Schülerinnen mit in der Verantwortung als Spieleausleihdienst, der von der SV organisiert wird.

Weitere Angebote in der Mittagsfreizeit sind abhängig von den zur Verfügung stehenden Lehrerinnen und Lehrern und deren Angebote, von den realisierbaren Wünschen und Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler, die über die SV eingeholt werden, und von ehrenamtlich tätigem Personal.

Unter Beteiligung der Jugendhilfe der Stadt Castrop-Rauxel besteht für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-10  auch die Möglichkeit, das Bogi`s in der Stadt zu nutzen. Eine Sozialpädagogin/ein Sozialpädagoge begleitet dieses Angebot, das den Schülerinnen und Schülern auch außerhalb des Schulgeländes vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung während der Mittagspause bietet.

Die Angebote in der Mittagsfreizeit werden in jedem Schulhalbjahr immer wieder evaluiert und aktualisiert.

Sollten Sie Interesse haben uns in der Arbeit und bei der Durchführung von Angeboten ehrenamtlich zu unterstützen, nehmen Sie über das Sekretariat mit uns Kontakt auf.

 

 

Der Übergang zur Sekundarschule-Süd (Klasse 4/5)

Der erste Schulwechsel stellt eine aufregende und spannende Phase in der Schullaufbahn dar. Umso wichtiger ist es, dass Grundschülerinnen und Grundschüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigten einen Einblick in unsere pädagogische Arbeit erhalten. Beim Tag der offenen Tür im Januar an der Sekundarschule-Süd kann der erste Kontakt aufgenommen werden. Anschließend erfolgen die Anmeldung im Februar und das erste Kennenlernen vor den Sommerferien.

Markt der Möglichkeiten
Bei dieser Veranstaltung erhalten Eltern, deren Kinder die Schulform wechseln, einen Einblick in die Schullandschaft der Stadt Castrop-Rauxel. Dabei werden die einzelnen Schulformen vor- und Anforderungsbereiche transparent dargestellt.

Kennenlernfest – „Türen öffnen – Chancen nutzen“

Am Tag der offenen Tür am 20.01.2020 erhielten Eltern sowie Schülerinnen und Schüler, die die Schulform wechseln werden, einen Einblick in unser Schulgebäude und in unseren Schulalltag an der Sekundarschule-Süd.

Während die Eltern eingeladen waren, sich in zentralen Informationsveranstaltungen über die unterrichtliche und pädagogische Arbeit unserer Schule zu informieren                                                       (siehe  Flyer%20der%20Schule.pdf ), wurden die Kinder in Kleingruppen von Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler unserer Schule betreut. Im Rahmen eines kurzen Unterrichtsprojektes konnten sie eine Auswahl an Unterrichtsinhalten aus den Fächern unserer Schule kennenlernen.
Des Weiteren waren die Erkundung des Schulgebäudes, Schulgeländes und der Turnhalle und informative Gespräche mit Schulleitung sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule ein Bestandteil des Tages der offenen Tür.

Bei Spiel und Spaß auf dem Schuljahrmarkt sowie dem Basar waren alle Besucher herzlich eingeladen, einen Eindruck vom Schulleben an der Sekundarschule-Süd zu gewinnen. Angebotene Speisen und Getränke rundeten das Fest ab.

Anmeldung für den Übergang
Die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler für die fünften Klassen des folgenden Schuljahres erfolgt zentral an der Kleinen Lönsstraße 60.

Mo, 17.02.2020 09:00-12:00 & 14:00-16:00
Di, 18.02.2020  09:00-12:00
Mi, 19.02.2020  09:00-12:00 & 14:00-16:00
Do, 20.02.2020 09:00-12:00 & 14:00-16:00
Fr, 21.02. 2020 09:00-12:00
Weitere Termine nach individueller Absprache möglich.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Dokumente mit:

·       Anmeldeschein der Grundschule

·       Halbjahreszeugnis der 4. Klasse

·       Schulformempfehlung der Grundschule

·       Geburtsurkunde

·       Immunitätsnachweis gegen Masernviren (verpflichtend ab 01.03.2020; z.B. Impfpass, Attest)

·       ggf. weitere Nachweise (z.B. alleiniges Sorgerecht, LRS, Dyskalkulie, sonstige Beeinträchtigungen)

In einem Aufnahmegespräch mit einem Mitglied der Schulleitung findet ein erster Austausch zwischen Schule und Elternhaus statt. Zeitnah werden dann Aufnahmebestätigungen oder –absagen postalisch verschickt.

Ihr Kind hat einen sonderpädagogischen Förderbedarf und soll zu unserer Schule wechseln? Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen gesonderten Termin in der Anmeldewoche.

Kennenlernnachmittag
In der Regel eine Woche vor den Sommerferien findet ein Kennenlernnachmittag statt. Zu diesem Nachmittag werden alle Kinder der zukünftigen fünften Klassen eingeladen. Zusammen mit dem zukünftigen Klassenlehrerteam oder Kolleginnen/Kollegen der Schule lernen die Kinder ihre zukünftige Klasse kennen. Spielerisch und mithilfe eines Klassentieres werden die Schülerinnen und Schüler auf die neue Schule eingestimmt.

Die erste Schulwoche
Das neue Schuljahr startet dann für die Schüler/innen mit einer Methodenwoche. Zusammen mit dem Klassenlehrerteam lernen die Kinder sich und die Schule kennen. Der erste Unterricht wird vorbereitet, Klassenregeln abgestimmt und Materialien (Pappmappen, Collegeblöcke, Bücher etc.) gesichtet. Ausgerüstet und gewappnet mit einer starken Klassengemeinschaft wird das neue Schuljahr gemeinsam gestartet.

 Die Schülerfirma

Die Schülerfirma wurde 2016 von einer Schülergruppe gegründet und bietet hauptsächlich Schreibwaren am.

Der Verkauf findet in der Mittagsfreizeit an beiden Standorten statt. Die zugeteilten Schülerinnen und Schüler aus dem Ergänzungsunterricht „Schülerfirma“ leiten den Vertrieb der Schreibwaren in einer kompletten firmenähnlichen Struktur. So erlernen sie Kompetenzen im Bereich der kaufmännischen Tätigkeiten. Das Projekt lässt sich der Berufswahlorientierung zuordnen. Durch die Unterstützung einer Lehrkraft können Regularien wie der Verkauf, der Einkauf, die Verwaltung, die Öffentlichkeitsarbeit und die Werbung für Sonderaktionen durchgeführt werden.

Jeder nimmt in der Schülerfirma eine bis mehrere Rollen ein wie beispielsweise den Ein- und Verkauf, die Buchführung oder die Geschäftsleitung. Der erzielte Gewinn wird dem Förderverein gespendet. Durch die Entwicklung von Sonderaktionen und die Erweiterung des Sortiments lohnt sich ein Besuch bei uns.

(von Carolin Hüttner)

 

Die individuelle Lernzeit


 

An unserer Sekundarschule-Süd werden die Schüler/innen durch sogenannte „Lernzeiten“ individuell gefördert. Diese Lernzeiten finden ein- bis zweimal pro Woche statt und sind fest im Stundenplan verankert. Die Lernzeit ersetzt zum größten Teil die klassischen Hausaufgaben und erspart den Schüler/innen somit eine zusätzliche Inanspruchnahme von Hilfe von außen, wie z.B. eine (bezahlte) Nachhilfe. Die Betreuung der Lernzeiten erfolgt durch das Klassenlehrerteam.

Einerseits wird durch die vertraute Beziehung zwischen Schüler/innen und ihren Klassenlehrer/innen eine gezielte und intensive Auseinandersetzung mit dem Lernstoff begünstigt. Andererseits kann sich das Lehrerteam noch stärker auf jede(n) einzelne(n) Schüler/in konzentrieren und den individuellen Lernprozess unterstützen.  

Beim gemeinsamen Lernen werden Inhalte, Methoden oder Organisationsformen aus dem schulischen Zusammenhang fortgeführt, verknüpft und verfestigt. Ein wesentlicher Vorteil der Lernzeit ist das selbstgesteuerte Arbeiten. Die Kinder erhalten die Möglichkeit eigenverantwortlich den Lernfortschritt im eigenen Lerntempo zu gestalten. Dabei können sich die Schüler/innen auch untereinander helfen. Das gemeinsame und kooperative Arbeiten an den Aufgaben stärkt und festigt ein harmonisches Klassenklima.

 

Das Konzept der Schülervertretung der Sekundarschule-Süd

Die Schülervertretung der Sekundarschule-Süd, im Folgenden mit „SV“ abgekürzt, ist kurz gesagt die Interessenvertretung aller Schülerinnen und Schüler an der Sekundarschule-Süd. Doch die SV selbst sieht sich nicht nur als Interessensvertretung, sondern als ein Organ der Schule, welches sich aktiv am Schulleben beteiligt, es mitgestaltet und sogar mitbestimmt. Die SV möchte darüber hinaus das Schulleben durch ihr Wirken, ihre Aktionen und Projekte positiv beeinflussen und es bunter, vielfältiger, interessanter und demokratischer gestalten. Wir als SV möchten den Schülerinnen und Schülern demokratische Partizipation am Schulleben ermöglichen, sie Eigenverantwortung und Selbstständigkeit entwickeln und Demokratie aktiv lernen lassen. Denn genau dann, wenn Schüler ihre Angelegenheiten und Interessen selbst in die Hand nehmen, lernen sie dabei Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein. Für die Schüler ergibt sich in der SV die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen zu sammeln, die nicht immer auf dem regulären Lehrplan stehen. Eigenständig Veranstaltungen zu organisieren, konstruktiv mit der Schulleitung oder Lehrern zu arbeiten, Verantwortung für Projekte übernehmen – auch in konfliktträchtigen Situationen – sind alles keine Lernerfahrungen, die mit Hilfe eines normalen Lehrplans zu vermitteln sind. Daher ist die SV eine unvergleichliche und lehrreiche Chance für alle Beteiligten und damit gleichzeitig in unverzichtbarer Bestandteil für eine demokratische Schule. 

Unter folgendem Link finden Sie das vollständige SV-Konzept unserer Schule:  Konzept%20der%20Sch%C3%BClervertretung.pdf