Lernzeiten

Lernzeiten – Unterstützung bei der eigenständigen und eigenverantwortlichen Arbeit

Die Lernzeiten sollen die individuelle Förderung unterstützen und die Schülerinnen/Schüler in ihrer Selbstlernkompetenz fördern. Eine eigenverantwortliche Überprüfung von Lernfortschritten macht den Schülerinnen und Schülern die eigene Verantwortung für den Lernprozess deutlich. Den Schülerinnen und Schülern soll die Möglichkeit gegeben werden, sich das im Unterricht Erarbeitete einzuprägen, einzuüben, anzuwenden und mit Vorwissen / Kompetenzen zu vernetzen. Die Lernzeit stellt keine Verlängerung des Fachunterrichts dar. Den Schülerinnen und Schülern werden Hilfen zur Selbstorganisation des eigenständigen Vorgehens gegeben (Zeit zum Ordnen der Materialien, Unterstützung bei den Logbucheinträgen, verschiedene Materialien zur Unterstützung, Lehrerinnen/Lehrer als Ansprechpartner, …). Rückmeldung erhalten die Schülerinnen und Schüler durch das direkte Gespräch bzw. über das Logbuch. Eine eigenständige Einschätzung des Arbeitsverhaltens erfolgt durch eine Kennzeichnung im Logbuch. Mit den Eintragungen im Logbuch der Sekundarschule-Süd haben neben den Schülerinnen/Schülern und Lehrerinnen/Lehrer die Eltern / Erziehungsberechtigten die Möglichkeit Einblick in die konkreten Zielformulierungen zu nehmen und die Entwicklungserfolge ihrer Kinder zu verfolgen sowie diese im häuslichen Umfeld zu besprechen. Die Lernzeiten entbinden allerdings nicht vollständig von der häuslichen Arbeit der Schülerinnen und Schüler. Zwar werden keine Hausaufgaben im klassischen Sinne gestellt, diese werden zu Schulaufgaben, die in der Lernzeit bearbeitet werden, aber das Vokabellernen, das Lesen von begleitender Lektüre oder die Vorbereitung auf Klassenarbeiten werden das häusliche Engagement benötigen. Hier können die in den Lernzeiten geübte Selbstkoordination und das Selbstmanagement helfen und unterstützen die Arbeit effektiv zu gestalten.

In den Lernzeiten stehen den Schülerinnen und Schülern Materialien auf drei unterschiedlichen Niveaustufen zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler können mit Hilfe von Selbsteinschätzungsbögen und den Eintragungen im Logbuch entscheiden, auf welchem Niveau (Grundlagen/Vorwissen; Basis; Experte) sie in den Lernzeiten arbeiten.

Comments are closed.