Ergänzungsstunden

Ergänzungsstunden – eine besondere Form des Unterrichts

An der Sekundarschule-Süd Castrop-Rauxel werden im Rahmen der Ergänzungsstunden 2 Wochenunterrichtsstunden (a 60´) unterrichtet. Die Ergänzungsstunden sind ein Baustein im Bereich der individuellen Förderung. Das Konzept der Sekundarschule-Süd sieht eine Grund- und Zusatzförderung in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch vor (individuelle Förderangebote – Fachförderkurse) sowie ein Angebot an Zusatzqualifikationen für besonders interessierte Schülerinnen und Schüler (Interessens-Inhaltsangebote). Eine Einteilung der Schülerinnen und Schüler in die Bereiche der Förderangebote in Deutsch, Englisch und Mathematik wird durch die Klassenlehrerinnen / Klassenlehrer in Absprache mit den Fachlehrerinnen / Fachlehrern vorgenommen. Die Einteilung erfolgt entsprechend der Quartals- und Zeugnisentscheidungen sowie auf Grundlage diagnostischer Feststellungen. Grundlage für die Entscheidung sind besondere Förder- und Fordernotwendigkeiten. Die Angebote mit den einzelnen Schwerpunkten orientieren sich an den Kompetenzbereichen der Kernlehrpläne des Landes NRW und den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es, eine Plattform für die Fortführung der individuellen Förderung zu bieten.

Im Bereich der Interessens- und Inhaltsangebote können die Schüler sich ausgehend von verschiedenen Angeboten für ein Ergänzungsangebot aus den Bereichen MINT; Berufswahlorientierung; Hauswirtschaft/Wirtschaft; Soziales/Team; künstlerisch-musisch; Sport/Bewegung bzw. Sprache entscheiden. Einzelne Schwerpunkte der Angebote ergeben sich aus festgestellten / nachgefragten Notwendigkeiten, Interessen der Schülerinnen und Schüler, den Möglichkeiten der Schule und aktuellen Angeboten, z.B. Wettbewerben und Kooperationen. Die durch die Schülerinnen und Schüler in Absprache mit den Eltern und Lehrerinnen/Lehrern getroffene Entscheidung ist für mindestens ein Schuljahr bindend. Die einzelnen Angebote können in den einzelnen Schuljahren variieren. Die Kurstärke soll nach Möglichkeit die Grenze von 22-25 Schülerinnen und Schülern nicht überschreiten. Bei einer anzunehmenden vier-Zügigkeit werden entsprechend 5-6 Kurse (unter Berücksichtigung der schulischen Kapazität und Gewinnung von außerschulischen Partnern) eingerichtet / Angebote gemacht. Es besteht die Möglichkeit Angebote durch externe Kooperationspartner oder Eltern in die Angebotspalette einzubeziehen. Außerschulische Partner zur Vielfalt der Angebote sind zur Zeit das BoGis der Stadt Castrop-Rauxel und die Lernwerkstatt. Dadurch soll die Vielfältigkeit der Möglichkeiten im Rahmen der individuellen Förderung aufgezeigt und entsprechend der Interessen der Schülerinnen und Schüler individuelle Förderung zusätzlich ermöglicht werden.

Latein wird in Kooperation mit der Willy-Brandt-Gesamtschule Castrop-Rauxel als dritte Fremdsprache für die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 angeboten. Eine Entscheidung für das Angebot Latein bedingt es, dass Schülerinnen und Schülern nicht an der Entscheidung für ein anderes Ergänzungsangebot teilnehmen können. Auf Grund der langfristigen Entscheidung ist vor einer Entscheidung für das Fach Latein eine entsprechende Beratung mit den Klassenlehrerinnen/Klassenlehrern durchzuführen.

 

Überblick zu den Ergänzungsstunden

Comments are closed.