Schule ohne Rassismus

Die Sekundarschule-Süd ist offiziell „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Die Sekundarschule hat sich bei ihrer Gründung 2013 die Vielfalt zum Programm gemacht. Als Schule der Vielfalt, ist sie eine Schule, die Gemeinsamkeiten lebt, Menschen verbindet und Brücken bauen möchte. Aus diesem Grund war es nur ein kleiner Schritt sich um die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu bewerben. Sie Schülervertretung hat sich auf den Weg gemacht und wurde aktiv. Am 06.07.2018 war es dann soweit, die Arbeit der Schülervertretung unter Begleitung der SV-Lehrer Frau Graf und Herrn Brüggemeier wurde mit der Verleihung und der Aufnahme als Courage-Schule belohnt. Die Sekundarschule-Süd darf sich jetzt offiziell „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nennen und ist Teil eines bundesweiten Netzwerkes von Schulen. Die Patenschaft hat der Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel Herr Kravanja gern übernommen. Frau Schomacher, Landeskoordinatorin „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ NRW, lobte in ihrer Ansprache die bisherige Arbeit der Schüler(innen)vertretung und der gesamten Schule, gab den Schülerinnen und Schülern aber mit auf den Weg, dass die eigentliche Arbeit erst jetzt beginne. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule – Süd haben auf Schildern und Karten formuliert, was ihnen wichtig ist im Bestreben gegen den Rassismus und die Ausgrenzung, sowie was sie mit Courage verbinden. Unterstützung, Hilfe, Gemeinsamkeit und Freundschaft sollen den Weg der Schülerinnen und Schüler begleiten. Ausgrenzung und Rassismus sollen keinen Platz haben – weder in unserer Schule noch in unserem Umfeld. Mit der Verleihung der Urkunde und der Plakette wurden die Auszeichnung und der Auftrag offiziell. In der Urkunde heißt es: Ihr setzt „ein Zeichen gegen alle Formen von Diskriminierung und Rassismus für ein gewaltfreies und respektvolles Miteinander, das über Eure Schule hinaus in die Stadt Castrop-Rauxel hineinwirkt. Ihr seid mit eurem Engagement ein Vorbild für andere Schülerinnen und Schüler.“ Ein wichtiger Auftrag, den die Schule als Gemeinschaft gemeinsam angehen und weiter verfolgen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.